Über Uns

Allgemeines

 

Der Kinderladen Dottendorf e .V. ist eine der ältesten Elterninitiativen in Bonn und lebt seitdem von der Bereitschaft und dem Interesse der Eltern, die Vereinsarbeit und das Kinderladenleben zugunsten der Kinder aktiv mitzugestalten. Nach seiner Gründung in der Colmantstraße, der Zwischenstation in der Münsterstraße, ist er nun seit über 20 Jahren in der Dottendorfer Straße 10 beheimatet.

Der Kinderladen Dottendorf ist von der Stadt Bonn anerkannt und wird zum großen Teil von ihr finanziert. Wenn Sie den Kinderladen kennenlernen möchten, sind Sie nach vorheriger Terminabsprache während unserer Öffnungszeiten herzlich willkommen.

Pädagogisches Konzept

 

Das pädagogische Konzept wurde von unseren KiLa-Eltern und Erzieherinnen gemeinsam erarbeitet. Uns war es wichtig, grundlegende pädagogische Leitlinien festzusetzen, um so außenstehenden, interessierten Eltern Einblick in die pädagogische Haltung und Arbeitsweise unserer Einrichtung zu ermöglichen. Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern wünschen uns vielmehr eine weiterführende, lebendige Auseinandersetzung zu den verschiedenen pädagogischen Themen. Wir verstehen das vorliegende Konzept somit auch als ein offenes Konzept, das erweiterungs- bzw. ergänzungsfähig bleiben soll. Ausschnitte aus unserem pädagogischen Konzept finden Sie hier.

Aktivitäten

In der Woche gibt es für die verschiedenen Altersgruppen feste Angebote, wie z.B. das Schulkinderprojekt für die Vorschulkinder und wechselnde Projekt-Wochen für einzelne oder die ganze Gruppe.

 

Im Tagesablauf des Kinderladens gibt es feste Programmpunkte, z.B. den Morgenkreis, den gemeinsamen Ausflug, den Cent-Tag, den Gang in die Bücherei, das Turnen (auch an den anderen Tagen sollen die Kinder zumindest einmal draußen sein) etc. Daneben finden Geburtstagsfeiern ebenso wie Feste im Jahreskreis gemeinsam statt.

 

Elternmitarbeit

Der Kinderladen ist maßgeblich von der Initiative der Eltern abhängig. Ohne die engagierte Mitarbeit aller Eltern kann der Verein nicht funktionieren. Elternmitarbeit wird bei uns nicht als Pflicht, im Sinne von "lästigen Arbeiten" verstanden, sondern als Möglichkeit, die eigenen Interessen und Fähigkeiten einzubringen. Nur so ist aktives Mitgestalten möglich.

Das heißt praktisch: Unterstützung der pädagogischen Arbeit und Organisation der Vereinsarbeit, zu der alle Eltern verpflichtet sind.

Die Eltern-Mitarbeit teilt sich in folgende Bereiche auf:

  • Unterstützung der pädagogischen Betreuung bei Personalausfällen, Ausflügen und Festen etc.
  • Teilnahme an den Aktionstagen (Renovierungsarbeiten, Reparaturen und Instandhaltung von Haus und Garten, Spielzeug und -geräten) und Putzaktionen
  • Übernahme eines Amtes für die Regelung und Durchführung der regelmäßig anfallenden Aufgaben, dies sind z. B. Einkaufen, Waschen, Küche in Ordnung halten, Gartenarbeiten, hausmeisterliche Tätigkeiten.
  • Mittagessen planen, einkaufen und kochen. Zur Zeit kochen die Eltern abwechselnd an einem Tag in der Woche. An den übrigen vier Tagen werden die Kinder von unserer Köchin Lisa verwöhnt.
  • Darüberhinaus gibt es zahlreiche Möglichkeiten, seine Fähigkeiten einzubringen, z. B. bei der Vorstandsarbeit, Arbeitsgemeinschaften, Diskussion pädagogischer Probleme und Fragen etc.
  • Das Plenum findet in der Regel alle 4 Wochen, montags um 20.00 Uhr im Kinderladen statt. Auf dem Plenum werden neben organisatorischen Dingen vor allem pädagogische Fragen besprochen.

 

Essen

Unser Konzept zur Umwelterziehung wird durch die Förderung einer gesunden Ernährung ergänzt. Wir streben eine vollwertige Ernährung an, die die Versorgung mit allen wichtigen Nährstoffen sicherstellt. Die angebotene Kost soll abwechslungsreich sein und den Geschmack der Kinder berücksichtigen. Zum gemeinsamen Frühstück essen die Kinder zum Beispiel gerne Obst, Rohkost, Vollkornbrot mit pflanzlichen Brotaufstrichen oder Käse, Knäckebrot, Müsli und Milch.

Mittags gibt es ein abwechslungsreiches Mittagessen und Nachtisch. Am Nachmittag gibt es für die Kinder einen Snack in Form von belegten Broten und Obst. Im Sommer auch mal ein Eis und in der Vorweihnachtszeit ein paar Plätzchen.

 

Aufnahme

Plätze im Kinderladen werden generell zum 1. August frei, wenn die älteren Kinder in die Schule aufgenommen werden. Bei Interesse können Sie unser Anmeldeformular und Fragebogen ausfüllen und uns per Email oder Post schicken.


Öffnungszeiten

Der Kinderladen ist eine Ganztagseinrichtung, die zu folgenden Zeiten geöffnet ist und insgesamt 45 Stunden Betreuung anbietet:
 

    

Montags, Mittwochs und Donnerstags:   

7.30 Uhr - 16.30 Uhr

 

Dienstags:

7.30 Uhr - 17.00 Uhr

 

Freitags:

7.30 Uhr - 16.00 Uhr


In den Sommerferien ist der Kinderladen drei Wochen lang geschlossen, ebenfalls in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr.


Kosten

Zusätzlich zum gesetzlichen Kindertagesstättenbeitrag, der vom Jugendamt der Stadt Bonn erhoben wird, erhebt der Verein Beiträge zur Deckung des Eigenanteils bei der Finanzierung der Kinderladenarbeit. Die Berechnung des Vereinsbeitrags richtet sich nach der Einstufung durch das Jugendamt. Hinzu kommt Essensgeld.

Einkommen

Beitrag für 1. Kind pro Monat

Beitrag für 2. und weitere Kind(er) pro Monat

bis € 12.271

€ 36,75

€ 31,15

bis € 24.542

€ 47,95

€ 41,65

bis € 49.084

€ 54,95

€ 38,15

mehr als € 49.084

€ 61,95

€ 41,65

Zuzüglich € 50,00 Essensgeld pro Kind und Monat.

 

Hier finden Sie uns

Kinderladen Dottendorf e.V.

Dottendorfer Str. 10
53129 Bonn

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0228 23 33 11

oder schreiben Sie uns eine Mail.

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) Kinderladen Dottendorf e.V.